5 Tipps für das Training mit dem Boxsack

Sport am BoxsackBoxen wird als Ganzkörpertraining immer beliebter und hat schon vor längerer Zeit den Weg aus Boxsport-Hallen in das eigene Wohnzimmer gefunden. Immer mehr Hobbysportler ergänzen Ihr Trainingsprogramm mit Schlagübungen an Boxsäcken. Bevor Sie allerdings einen Boxsack kaufen und mit dem Boxsack Training beginnen, sollen Sie die folgenden 5 Tipps für ein effektives Training am Sandsack beachten.

Tipp 1:
Das Boxsack Training wird meist an einem Granulat- oder Sand-gefüllten Boxsack ausgeführt. Um die Verletzungsgefahr möglichst niedrig zu halten, sollte man als Anfänger nie ohne Boxhandschuhe trainieren. Auch bei weniger festen Schlägen auf den Boxsack kann es leicht zu Verletzungen der Hand- und Fingergelenke kommen.
Tipp 2:
Oft werden die Boxsäcke gefüllt mit Schaumstoffteilen geliefert. Da der Boxsack dann meist zu leicht ist und ein optimales Boxtraining aufgrund des ständig schwingenden Boxsackes nicht gewährleistet werden kann, sollte man den Sack selbst mit Sand oder Granulat nachfüllen. Nur so kann man den Körper richtig trainieren und einen entsprechenden Muskelaufbau erreichen.
Tipp 3:
Wer einen Boxsack kaufen möchte, sollte bereits bei der Auswahl des Boxsackes auf Qualität und gute Verarbeitung achten. Da die Boxsäcke und Boxsack Halterungen einiges aushalten müssen, sollten sie robust sein. Es wird ein Boxsack aus Vinyl oder Leder mit einer Mindestlänge von 150 cm empfohlen. Die Boxsack Halterung sollte Lasten von über 150 Kilogramm tragen können.
Tipp 3:
Vor dem Training am Boxsack immer aufwärmen! Es empfiehlt sich, mit leichten Schlagkombinationen die Muskeln aufzuwärmen. So kann man den Trainingseffekt erhöhen und Muskelverletzungen vorbeugen.
Tipp 4:
Bleiben Sie nicht an einem Fleck stehen, sondern bewegen Sie sich locker auf den Füßen! Nur weil der Boxsack sich nicht bewegt, bedeutet das nicht, dass Sie das auch so nicht machen müssen. Um eine realistische Wettkampfsituation zu simulieren, sollten Sie bereits beim Training mit dem Boxsack auf Ihre Beinarbeit achten und sich während Ihren Schlagkombinationen leicht hin und her bewegen.
Tipp 5:
Achten Sie auf saubere Schläge! Gerade beim Boxsack Training ohne echten Gegner sollte man darauf achten, die erlernten Schläge und Schlagkombinationen sauber auszuführen. Nur so studiert man die Schläge richtig ein und kann sie dann im Ring richtig umsetzen.

einen qualitativ Hochwertigen Boxsack können sie hier erwerben