HP Envy 4525, guter Drucker für Wenig Geld

HP Envy 4525Mein letzter Drucker den ich mir vor dem HP Envy 4525 gekauft habe ist schon wirklich eine Ewigkeit her muss ich sagen. Damals war es ein Canon PIXMA iP4950 und den hatte ich gekauft da ich zu der Zeit noch relativ oft CDs gebrannt und beschrieben haben, mit dem Drucker dann aber auch CDs direkt bedrucken konnte. Auch wenn Nero Angeboten hat das man Aufkleber für CDs ausdrucken könne. Nachdem ein CD Laufwerk aber aufgab, wusste ich das die Unwucht der Aufkleber nicht gut sind. Also mussten diese sauber bedruckt werden.

Heute besitzen wir nicht einmal mehr Rohlinge im Haus. Daten werden über USB oder gleich das Heimnetzwerk übertragen. Wenn man sie wo anders braucht schiebt man sie in die Cloud, aber DVDs braucht man heute nicht mehr wirklich brennen. Als dann nun nach fast 5 Jahren der Drucker dann doch aufgegeben hat wurde es Zeit für etwas neues, jetzt konnte es wieder etwas simpler werden, dachte ich.

Der HP Envy 4525 ist ein Alleskönner

Da ich endlich einen Scanner haben wollte, sollte dieser enthalten sein und damit war dann auch schon klar dass ich einen „All in One“ Drucker brauche. Genau deswegen ist es dann der HP Envy 4525 geworden. Jetzt kann ich selbst randlose Bilder im Din A4 Format drucken mit einer unglaublichen schärfe wie ich es nur bei einem Bild vom Fotogeschäft erwarten würde, gutes Fotopapier vorausgesetzt! Doppelseitiger Druck ohne das man viel rumhantieren muss ist ebenfalls dabei und damit habe ich wirklich alles was ich mir wünschen kann. Auch wenn ich immer im Büro drucke gibt es einen Modus den ich trotzdem echt gerne habe, das ist der der geräuschlos Mode. Dabei wird die Druckgeschwindigkeit reduziert und dafür hört man fast gar nichts mehr von dem Drucker.

Das monochrome Touchdisplay ist dabei vollkommen ausreichend und mehr braucht man wirklich nicht. Selbst normale Tasten hätten mich nicht weiter gestört, aber irgendwie wirkt alles so gleich viel moderner. Auch kann ich nun den HP Envy Drucker via Wireless Lan in unser System einhängen. Damit kann jeder Computer im Haus theoretisch auf den Drucker zugreifen und dank Google Cloud Drucker App können unsere Smartphones direkt drucken.

Drucken per Email! Als ich das gelesen habe dachte ich das es ein Scherz sein muss, ist es aber nicht. Der Drucker bekommt eine eigene Email Adresse und an diese kann man fortan Dokumente schicken, welche dann direkt ausgedruckt werden. Das könnte die neue Faxmethode werden! Finde ich absolut eine riesige Idee. Jedoch habe ich den Nutzen gegenüber einer normalen Email noch nicht ganz gefunden. Eventuell ist dies eher eine Funktion welche sich an Unternehmen richtet, da bin ich mir nicht ganz sicher. Ich jedenfalls habe bisher keinen echten Nutzen darin gefunden, aber vielleicht ergibt es sich ja noch.

Einrichtung des Envy 4525 Drucker

Wenn ich bedenke wie viele Probleme ich einst hatte die verschiedenen Drucker einzurichten, man musste sich einen testausdruck anfertigen lassen und alles genau unter die Lupe nehmen wenn man einen perfekten ausdruck wollte und hier nimmt der Envy 4525 Drucker einem all diese Arbeiten direkt ab!

Sobald die Druckerpatronen eingelegt sind und der Drucker in der Lage war die Druckköpfe auszurichten bekommt man auch schon einen Testdruck den man aber nicht einmal angucken muss, denn dieser wird danach einfach auf den Scanner gelegt und der Drucker kann hier selber erkennen ob es Probleme gibt. Es ist dabei in gewisser Weise fast erschreckend wie intelligent unsere Hardware geworden ist!

Die Qualität der Ausdrucke des HP Envy Druckers

Für die 70 Euro welche ich für den Drucker ausgegeben habe bekomme ich ausgesprochen gute Aufnahmen ausgedruckt. Klar, mit einem richtigen Fotodrucker wird der Envy niemals mithalten können, aber bedenkt man den Preis, bekommt man hier 15×10 gestochen scharf raus. Selbst A4 Bilder welche auf Fotopapier ausgedruckt werden sehen noch sehr gut aus. Da kann man wahrlich nicht meckern.

Bei S/W Bildern war ich schon immer der Meinung das diese nicht ausgedruckt gehören. Aber sie sehen sehr gut aus, auch wenn sich, wie bei einem Tintenstrahler üblich, danach das Papier erst einmal seltsam anfühlt. Qualität dieser Ausdrucke ist ebenfalls sehr gut, im Vergleich zu einem S/W Laserdrucker sind sie im Vergleich sogar deutlich besser.

Wirklich glänzen tut der Drucker natürlich bei normalen Dokumenten. Diese sind absolut gestochen scharf und ich habe nicht einmal erlebt das ich ein Blatt zweimal drucken musste.

Fazit zum HP Envy 4525

Er kann scannen, ist flüsterleise und druckt in sehr guter Qualität. Diese drei Punkte sind mir die wichtigsten gewesen und sie werden alle vom HP Envy 4525 zu meiner Zufriedenheit erfüllt. Wer nach einem günstigen Netzwerkdrucker sucht, oder einfach nur einen Farbdrucker ab und zu braucht der zuverlässig seine Arbeit tut, der wird mit dem Drucker glücklich werden. Die Tintenpatronen halten richtig lange und sind selbst im Nachkauf sehr günstig. Hier kann man einfach nur zugreifen und Glücklich werden.