Surrоund Lаutѕрrесhеr für erstklassiges Hеіmkіnо

Kabellose Bose Lautsprecher

Trotz der Bilder in Leinwandgröße enttäuscht der flache und unausgewogene Ton der meisten Flachbildschirmfernseher. Wer authentischen Kinosound in den eigenen vier Wänden erleben möchte, der hat zwei Möglichkeiten zur Auswahl: eine Teufel Ultima 40 Surround „5.1-Set“ oder eine Bose ® Acoustimass 5 Series V Stereo Lautsprecher System von http://www.kabelloselautsprecher.kaufen/.

Die 5.1 Anlage

Die 5.1 Anlage eröffnet einen Einstieg in die Heimkinowelt. Ist das Wohnzimmer groß genug, muss man jedoch nicht bei einer 5.1 Anlage stehen bleiben. Mehr Surround-Lautsprecher intensivieren beim Zuschauer das Gefühl, mitten im Geschehen zu sitzen. Heimkinosysteme sind in zwei Varianten erhältlich: entweder als ein System von Lautsprechern, das man sich über den Anschluss an einen vorhandenen AV-Receiver selbst zusammenstellen kann oder als Komplettsystem mit Lautsprecherboxen, einem Player (DVD/Blu-Ray) und einem Receiver. Da die Geräte eines Komplettsystems von der gleichen Marke und Produktfamilie sind, hat ein solches gegenüber dem selbst zusammenstellbaren System den Vorteil, dass das harmonische Zusammenspiel der Geräte untereinander sichergestellt ist.

Die Wahl der richtigen Art von Soundsystem ist letztlich an die technischen Anschlussmöglichkeiten, räumlichen Gegebenheiten und persönlichen Ansprüche gebunden. Stereo- und Surround-Lautsprecher gibt es in verschiedenen Ausführungen als Stand- bzw. Säulenlautsprecher, Kompakt- oder Minilautsprecher. Ein entscheidendes Kriterium für die Auslese, ist die Frage, was für Lautsprecher – aktive oder passive – zum Einsatz kommen sollen. Beide Versionen haben ihre Vor- und Nachteile, was die Aufstellung einer Heimkino-Anlage betrifft. Unter den Boxen befinden sich immer häufiger Funklautsprecher, die sich für die drahtlose Wiedergabe von Film- und Musiksound via Bluetooth oder WLAN über PC- und mobile Endgeräte eignen. Diese Lautsprecher erleichtern den Ausbau einer Anlage zum Multiroom-System ohne das sonst übliche Kabelverlegen.

Ideal aufgestellt ist eine 5.1 Anlage, wenn alle Lautsprecher den gleichen Abstand zum Sitzplatz vorweisen und Front- und Rücklautsprecher in Ohrenhöhe angebracht sind. Je nach Entfernung zwischen Surround-Lautsprecher und Zuhörer ist es außerdem ratsam, auf verschiedene Modelle der Rücklautsprecher zur Beschallung des Rearbereichs zu setzen: Liegt der Abstand unter 1,5 Meter ist man mit Dipolen gut bestellt, beträgt der Abstand mehr als 1,5 Meter, lohnt sich die Anschaffung von Direktstrahlern.

Ich habe das Gerät zum sehr günstigen Preis in einer Geburtstagswerbung (MM) gekauft. Ich habe lange Zeit mit mir gekämpft ob ich eine 5.1 Anlage bis 300€ kaufe oder noch spare und die HKTS 16 mit einen Denon AVR 1200 kaufe. Ja diese Kombination hat jetzt kein Air Play, was für mich „eigentlich“ sehr wichtig wäre aber: wenn man eine Apple TV hat, kann man diese Option überbrücken. Viele Anlagen wurden immer mit dem Spruch bewerten „Hätte ich gewusst das über das TV Signal zu der Anlage kein 5.1 Dolby übermittelt wird sondern nur Stereo, hätte ich mehr bezahlt“. Hier ist es anders, die ganzen Geräte (Reciver, AppleTV, PS4) an den AVR Anschließen und dann per HDMI an den TV in den AVC Eingang.

Dann hat man 5.1 bei TV gucken (kann man in der Werbung testen, die sind immer in Dolby) beim PS3 spielen oder Apple TV gucken. Der Ton ist überragend. Ich habe kurzer Hand ein Star Wars Film eingelegt, bis die Frau es nicht mehr ausgehalten hat. Brillanter Sound der T-Fighter und X-Wings. Ich kann es nur empfehlen, lieber bisschen sparen oder die richtige Aktion abwarten.

Vorteil Brillante Klang Qualität, Einfacher Anschluss, Viele Eingänge z.B. 4x HDMI (Schleift auch 3D und 4K Durch) + Optischer Sound , Mikrofon zur richtigen Einstellung der Position. Bin ich sehr zufrieden und kann es jedem empfehlen.